28. April 2021

Wie sinnvoll sind Kamera-Attrappen?

Sicherheit wird immer relevanter. Egal ob Hausbesitzer, der Haus und Hof schützen, Mieter, die für ein Sicherheitsgefühl sorgen oder Unternehmen, die ihr Eigentum schützen wollen: Wer sich vor Diebstahl, Vandalismus und Einbruch schützen möchte, wird über unterschiedliche mechanische und elektronische Sicherheitslösungen stolpern.

Als kostengünstiger erster Schritt um sich vor Einbrechern zu schützen, erscheinen Attrappen besonders gut geeignet. Doch: Welchen Effekt Attrappen wirklich haben und ob sich die Anschaffung lohnt nehmen wir in diesem Artikel genauer unter die Lupe!

Was sind Kamera-Attrappen?

Kamera-Attrappen haben eine Aufgabe: Mehr zu vermitteln, als es tatsächlich gibt. Das gelingt vielen Attrappen auch: Mit verschiedensten Techniken, wie beispielsweise der Nachbildung einer Kabelführung oder der Verwendung von Infrarot-LEDs, erscheinen sie täuschend echt.

Im Idealfall lässt sich die Attrappe optisch nicht vom funktionsfähiger Videoüberwachung unterscheiden. So sollen sie Einbrecher noch vor der Tat daran hindern, ihr Vorhaben umzusetzen. Dabei werden nicht nur Videokameras nachempfunden: Ganze Alarmanlagen-Bedienfelder sollen den Eindruck erwecken, dass ganze Gebäude durch echte Sicherheitstechnik geschützt sind – die im Normalfall mehrere tausend Euro kosten würde.

Attrappen von Überwachungskameras gibt es dabei in zwei Ausführungen: Zum einen als Imitation einer klassischen Videokamera, zum anderen gibt es sogenannte Dome-Kameras.

Sicherlich haben Sie schon einmal eine kleine schwarze Halbkugel an der Decke eines Gebäudes gesehen, womöglich im Kaufhaus oder im Bus? Ob sich dahinter eine funktionsfähige Videokamera befindet oder ob es sich bloß um eine Attrappe handelt, kann ein Laie nicht erkennen.

Können erfahrene Einbrecher Attrappen erkennen?

Wer sich für eine Attrappe interessiert, wird sich die Frage stellen, ob diese von Laien oder gar Profieinbrechern auch als solche erkannt wird. Fest steht: Die Verarbeitung und die Art der Attrappe entscheidet darüber, ob sie als Fake erkannt werden kann.

So haben viele Attrappen-Selbstbau-Kits gegenüber professionell hergestellten Attrappen das Nachsehen. Bei Letzteren wird oft nur die innenliegende Technik entfernt, sodass von außen nicht erkennbar ist, ob es sich um ein Imitat handelt oder nicht.

Somit ist es auch professionellen Einbrechern unmöglich, eine gute Attrappe als solche zu entlarven!

Es steht also fest: Die Qualität und somit auch der Preis des Imitats entscheiden darüber, ob sie ihren Sinn als Abschreckung erfüllt oder eben nicht.

Kamera-Attrappen: Kosten entscheiden über Qualität

Attrappen sollen im Gegensatz zu funktionsfähiger Sicherheitstechnik lediglich suggerieren, funktionsfähig zu sein. Somit sind sie naturgemäß günstiger. Der Preis der Attrappe richtet sich dabei danach, wie detailgetreu das Imitat ist, ob es selbst zusammengesetzt werden muss und ob Zusatzelemente, wie LEDs oder Stromkabel, verbaut sind.

Günstige Basis-Attrappen von Kameras oder Alarmanlagen beginnen bereits bei 5€. Videokamera-Imitate bestehen in diesem Preisbereich aus einem simplen Gehäuse mit einer falschen Linse.

Wer in maß- und detailtreue Attrappen investiert, zahlt bis zu 80€. Dafür erhält man Imitate von Überwachungssystemen, die vom Original optisch nicht mehr zu unterscheiden sind. Bei diesen Exemplaren haben auch Profi-Einbrecher keine Chance, die Attrappe als solche mit Gewissheit zu enttarnen.

Vorteile und Nachteile von Attrappen

Viele Attrappen können mit ihrem günstigen Preis punkten. Der Aufwand für die Montage ist gering, technisches Verständnis für den Betrieb und die Wartung nicht benötigt. Somit entfallen auch jegliche Folgekosten.

Klar ist, dass eine Attrappe nur zur Abschreckung von potenziellen Tätern dient. Deshalb fehlt hier jegliche Technik, die reguläre Kameras oder Sicherheitsmaßnahmen vorweisen. Sollte der Täter die Attrappe also als solche erkennen hat man mit einer Attrappe das Nachsehen:

Zum einen fehlt jegliches Beweismaterial, zum anderen hat die Attrappe ihre Abschreckfunktion dann verfehlt. Modelle, die es geschulten Augen schwer machen als Imitat entlarvt zu werden, kosten wesentlich mehr.

Vorteile

Kaum Montageaufwand
Günstige Anschaffungskosten
Technisches Verständnis nicht vonnöten
Keine Folgekosten

Nachteile

Zusatzfunktionen gehen oft ins Geld
Billige Verarbeitung durch günstige Preise
Profis erkennen Attrappen schnell
Durch Alarmprüfung testbar

Übrigens: Viele Täter können über eine Alarmprüfung feststellen, ob bei dem vorhandenen Sicherheitssystem eine tatsächliche Funktionalität besteht oder ob es sich um Attrappen handelt!

Echte Sicherheitssysteme vs. Attrappen

Moderne Sicherheitssysteme trumpfen derweil mit smarten Zusatzfunktion, wie beispielsweise App-Bedienung, Diebstahlsicherung oder Täteransprache in Echtzeit auf. Somit sind richtige Systeme nicht nur in der Lage, durch ihre bloße Anwesenheit Täter abzuschrecken:

Zusätzlich zeichnen sie den Tathergang und die Täter selbst auf und alarmieren gleichzeitig eine Notruf-Serviceleitstelle. Systeme mit Live Einbruchschutz können durch Täteransprache während des Tatvorgangs zusätzlichen Schutz bieten.

Das Besondere dabei: Der Besitzer des Sicherheitssystems kann seine Anlage über Fernüberwachung steuern – egal von wo aus. Und spätestens hier wird klar: All das kann eine Attrappe nicht!

Fazit

Ob sich eine Kamera-Attrappe für Sie lohnt, hängt ganz von Ihren Bedürfnissen ab. Günstige Attrappen-Modelle können von potenziellen Täter oft als Attrappen enttarnt werden, während teurere Imitate in Preisbereiche kommen, in denen man sich überlegen sollte, in echte Technik zu investieren.

Echte Sicherheitssysteme bieten Ihnen neben einer abschreckenden Wirkung auch tatsächlich sinnvolle Features an, wie Live-Überwachung, Täteransprache, Aufzeichnungen, und vieles mehr. Zusätzlich sind diese nur unwesentlich teurer als Attrappen, bieten dafür aber deutlich mehr. Zum Schluss möchte wir noch Ihnen noch eine Überlegung mit auf dem Weg geben: Kamera-Attrappen sollen auffallen. Auffällige Kameras suggerieren, dass man was zu schützen hat und locken evtl. auch potenzielle Einbrecher an. Sind die Kameras dann nur Attrappen, haben Sie genau das Gegenteil erreicht, was sie sollten.

Hinweis!: Eine Kamera-Attrappe kann beim Thema Datenschutz, sehr bedenklich sein! Für mehr Informationen zu diesem speziellem Thema, kontaktieren Sie uns bitte.

Kostenfreie, professionelle Beratung!

Sie haben Fragen oder wünschen eine umfassende Beratung zum Thema Sicherheitstechnik und Videoüberwachung? Das geschulte Team der Hano Sicherheitstechnik GmbH steht Ihnen für eine professionelle und dazu kostenfreie Beratung gerne zur Verfügung. Wir klären all Ihre Fragen und sorgen für Ihre Sicherheit!

Weitere Informationen speziell zum Thema Videoüberwachung, finden Sie unter Videoüberwachungsanlagen. Auch unser Ratgeberartikel Was kann moderne Videoüberwachung? könnte Sie interessieren.

jetzt Kontakt aufnehmen und beraten lassen